Wie haben sich die verschiedenen Anolisarten entwickelt? (Klausur)

Das Material „Wie haben sich die verschiedenen Anolisarten entwickelt?“ bietet eine Klausur mit den Anforderungsniveaus I bis III. Erforderlich für die Bearbeitung der Klausur sind die folgenden Kenntnisse aus den Bereichen Evolution: Homologie, Analogie, phylogenetische Verwandtschaft (Art, Gattung) sowie Stammbaumanalyse.

Materialtyp:
Das zweiseitige Material „Wie haben sich die verschiedenen Anolisarten entwickelt?" beinhaltet eine Klausur sowie eine Musterlösung bzw. einen Korrekturbogen. Mithilfe dieser Prüfungsleistung können neben Sachkenntnissen Kompetenzen wie das eigenständige Finden und Formulieren biologischer Fragen, die kriterienbezogene Analyse von Unterschieden und Gemeinsamkeiten sowie die Anwendung biologiespezifischer Arbeitstechniken in neuem Zusammenhang überprüft werden.

Jahrgangsstufe:
Diese Klausur zum Thema Evolution richtet sich an Schüler*innen der Sek II. Die Angaben zu den Kompetenzen (Musterlösung) können als Grundlage für den pädagogischen Kommentar verwendet werden.

Zu dem Thema „Evolution von Anolis“ finden Sie im Internet unter https://www.anoleannals.org/2011/05/08/anolis-evolution-classroom-exercise/ passendes, fertig ausgearbeitetes Unterrichtsmaterial für eine Doppelstunde. Der Schwierigkeitsgrad der Klausur ist geringer, wenn dieses Material vorher eingesetzt worden ist.

Umfang:
2 Seiten, pdf-Dokument, kein Versand von Papierversionen

Fachliche Einordnung:
Evolution, Homologie, Analogie, phylogenetische Verwandtschaft, Stammbaumanalyse

Beispielseite des Produkts anschauen

1,95 

Kein Mehwertsteuerausweis, da Kleinunternehmer nach §19 (1) UStG.

Sparen Sie Zeit!
SSL-Verschlüsselte Bezahlung
Direkter Produkt-Download

Das könnte Ihnen auch gefallen …

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreiben Sie die erste Bewertung für „Wie haben sich die verschiedenen Anolisarten entwickelt? (Klausur)“

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Folgen Sie uns in den Sozialen Medien.